Dänemark-Ferienhausboom: schon jetzt Buchungsrekorde für 2019


29 Jan 2019 [16:59h]


Dänemark-Ferienhausboom: schon jetzt Buchungsrekorde für 2019

Dänemark-Ferienhausboom: schon jetzt Buchungsrekorde für 2019

  • Palma.guide

Reiseportal Dänemark.de verzeichnet immer mehr Langzeitplaner

Wentorf bei Hamburg – Zwei Meere, grüne Landschaften und ein riesiges Freizeitangebot: Das Trendurlaubsziel Dänemark lockt Besucher mit einer perfekten Mischung aus Hygge, Action und Entspannung pur und bricht schon jetzt Ferienhaus-Buchungsrekorde fürs aktuelle Jahr.

„Wir beobachten diese Entwicklung seit Jahren, scannen die individuellen Bedürfnisse verschiedenster Reisetypen genau und geben kostenlos Tipps zu Wünschen wie Reit-, Surf- oder Angelurlaub, Urlaub mit Hund, Heirat in Dänemark und Ähnlichem“, kommentiert Jan Schust. Er ist Geschäftsführer des Ferienhausvergleichsportals Dänemark.de, das mit renommierten Anbietern wie Esmark, Sonne und Strand, Novasol und Dansommer kooperiert und eine Bestpreisgarantie offeriert.

Zahlen des dänischen Statistikportals Danmarks Statistik belegen den Dänemark-Boom: Seit 2015 fährt Dänemark mit einheimischen Ferienhausanbietern kontinuierlich Buchungsrekorde ein. Besucher aus Deutschland stellen mit Abstand den größten Anteil – 2017 beispielsweise mit 14,3 Millionen Ferienhausübernachtungen. Im November 2018 verzeichneten dänische Agenturen insgesamt sieben Prozent mehr Ferienhausanmietungen fürs kommende Jahr als im Vergleichszeitraum von 2017.

Diese Tendenzen sind laut Schust kein Wunder: „Das Paradies liegt direkt bei uns um die Ecke. Wer will, setzt sich einfach ins Auto und ist binnen Kürze da – ohne Bahnverspätung, Pilotenstreik oder Stress an der Grenze.“ Die Dänen seien herzlich, kinder- und tierfreundlich, „und das Beste: Strände und Binnenland sind trotz des Tourismuszuwachses nicht überlaufen und eine tolle Alternative zu Hotspots in Deutschland.“

Die Ferienhauskultur biete einen zusätzlichen Anreiz für Individualurlauber, so der Dänemark.de-Chef. Viele Häuser würden von dänischen Eigentümern genutzt. Folglich gebe es Unterkünfte in jeglicher Ausstattung, Größe und den schönsten Lagen überall im Land. Das große Interesse spürt auch das Dänemark.de-Team, das mehr als 25.000 Ferienhäuser vermietet: „Insbesondere Häuser in Westjütland, in Hvide Sande, Blavand und auf Römö werden momentan vermehrt gebucht. Domizile auf Bornholm sind ebenfalls sehr gefragt“, so Schust.

Insgesamt stiegen bei Dänemark.de sowohl die Anzahl der Last-Minute-Anmietungen, als auch jene von bis zu einem Jahr im Voraus. Die langfristige Art der Urlaubsplanung sei selbstverständlich nicht jedermanns Sache, sagt Schust. Zwar finde man auf den letzten Drücker tolle Schnäppchen, „wer jedoch genaue Vorstellungen vom Reisezeitraum, von Art und Lage des dänischen Ferienhauses hat, der bucht besser zeitig. Das spart im Zweifelsfall Geld und Enttäuschungen – und man kann sich länger auf die wohlverdiente Auszeit freuen.“

  • Urlaub.digital


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*